GDPR

Wie gehen die Footsteps mit den DSGVO-Regeln um?

Footstepsnehmen die DSGVO ernst. Einschließlich aller notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Informationen unserer Kunden. Die Benutzerdatenbank des Unternehmens befindet sich auf zuverlässigen, sicheren Servern.

Die Europäische Union hat ein neues Gesetz zum Schutz der Privatsphäre erlassen. Es ist die Allgemeine Datenschutzverordnung. Allgemeiner als GDPR bezeichnet. Sie trat am 25. Mai 2018 in den 28 EU-Mitgliedstaaten in Kraft.

Das Gesetz ändert die Regeln für Unternehmen, die Informationen über Einwohner der EU sammeln, speichern oder verarbeiten. Erfordert mehr Offenheit darüber, welche Daten sie haben und mit wem sie sie teilen.

Vor kurzem hat Footsteps seine Datenschutzrichtlinien, Nutzungsbedingungen und Cookie-Richtlinien aktualisiert. Wir haben ausführlich erklärt, welche Daten wir sammeln. An wen wir es weitergeben. Und wie das alles zusammen funktioniert.

Footsteps hat eine Opt-In-Zustimmung veröffentlicht, die mit der DSGVO-Verordnung in Einklang steht. Auf Anfrage kann und wird das Unternehmen alle Daten bereitstellen, die es für den jeweiligen Benutzer gesammelt hat.

In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen hat Footsteps einen Datenschutzbeauftragten ernannt. Und ein Vertreter in der EU. Jeder EU-Bürger kann sich bei Fragen zu seinen persönlichen Daten an unseren Vertreter wenden. Ihre vollständigen Kontaktinformationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen auf unserer Website.

Lesen Sie einen großartigen Artikel, der erklärt diese neue Regelung in einfachen Worten.

Wir haben Ihre Sicherheit als unsere Priorität, lesen Sie unsere Covid Politik!

x